Inhalt

Umwelt und Tierschutz

Warum für Dr. Baumann SkinIdent tierfreundliche Produkte und Tierschutz wichtig sind.

„Mitleid ist die Grundlage der Moral“ sagte der bekannte Philosoph Artur Schopenhauer. Mitleid mit denen, die sich nicht selbst von den Leiden befreien können, die ihnen durch Menschen zugefügt werden. Dies gilt in erster Linie für Kinder, alte Menschen, aber auch für Tiere. Die Rechte der Kinder und Senioren sind wenigstens durch das Gesetz geschützt. Gilt dies aber auch für die Tiere, die angeblich vom „Tierschutzgesetz“ geschützt werden sollen? Leider ist die Realität anders, als die meisten Menschen glauben. Denn bei genauerer Betrachtung sind die Tierschutzgesetze der verschiedenen Länder leider „Tierausnutzungsgesetze“, welches die Tiere weder vor Leid noch vor dem Tod beschützen. Zwar verbietet z. B. das deutsche Tierschutzgesetz das Töten und Quälen von Tieren „ohne vernünftigen Grund“, aber es ist durch so viele Ausnahmetatbestände ein nahezu „zahnloser Tiger“, so dass dieses Gesetz sogar denjenigen eine rechtliche Grundlage verschafft, die Tiere aus geschäftlichen und sonstigen Gründen quälen und töten wollen. Dieses Tierschutzgesetz erlaubt, dass Millionen von Tieren grausam gequält und getötet werden. Die Medien berichten ständig darüber und trotzdem ändert sich nichts. Ändern kann sich nur etwas, wenn jeder einzelne der moralischen Verantwortung gerecht werden will, die er gegenüber leidensfähigen Mitgeschöpfen hat.

Jetzt werden sicherlich einige sagen, dass sie als einzelne doch nichts ändern können. Das stimmt natürlich nicht, weil es nur eine Ausrede ist: Sie können bei sich selbst und bei Ihren Haustieren anfangen, diesem ganzen System, das auf dem Leid und dem Tod von Millionen von Tieren basiert, die Unterstützung zu entziehen! Voraussetzung ist natürlich, dass man echten Tierschutz will, der unsere Mitgeschöpfe wirklich vor Qualen und Tod schützt.

Haben Sie sich schon einmal überlegt, was Tierschutz exakt bedeutet, wenn man ihn ernsthaft betreibt? Bedeutet Tierschutz den Schutz willkürlich ausgewählter Kuscheltiere wie Hund und Katze oder den Schutz aller leidensfähigen Tiere ohne willkürliche Auswahl?

Echter umfassender Tierschutz schützt alle Tiere. Daraus folgt aber auch logischerweise, dass wir keine Tiere schlachten oder schlachten lassen dürfen, um sie an unsere Haustiere zu verfüttern. Tiere gleichzeitig schützen und töten zu wollen ist ein Widerspruch in sich. Denn töten wir ein Tier, dann nehmen wir ihm das Wichtigste und Wertvollste, was es hat: sein Leben. Die Konsequenz daraus ist, Haustiere nicht mit handelsüblichem fleischhaltigem Fertigfutter zu füttern, welches das Fleisch von geschlachteten Tieren enthält. Denn der Schutz für diese getöteten Tiere wäre dann außer Kraft gesetzt! Tierschutz bedeutet deshalb auch eine fleischfreie Fütterung der eigenen Haustiere. Dass dies sinnvoll ist und sogar für die Gesundheit der Haustiere gut ist, beweisen die vielfältigen Erfahrungen im Bereich des Tierschutzes:
http://www.vgt.ch/doc/veg-hund-katz/index.htm
http://www.vegetarismus.ch/peta/hunde.htm
http://www.peta.de/web/fleischlose_kost.155.html
Ehrlicher und damit echter Tierschutz fängt also bereits bei der Fütterung der Tiere, aber auch bei der eigenen Ernährung an.

Die Entscheidung für oder gegen Fleischkonsum bedeutet immer das moralisch-ethische Abwägen zwischen einem kurzen Gaumenkitzel durch Fleisch und dem Leben oder Tod eines Tieres. Wer aufrichtig sein Gewissen fragt, wird kaum einem kurzen Geschmackserlebnis einen höheren moralischen Wert beimessen als dem Leben eines Tieres oder Tierkindes.