Grosses Bild

Inhalt

Basiswissen Liposome

Liposome sind winzige Lipidhohlkörperchen, deren Membran aus einer Doppelschicht charakteristischer Moleküle, den sog. Phospholipiden, aufgebaut ist. Diese Phospholipide besitzen einen kugelförmigen hydrophilen (wasserlöslichen) Teil und einen schwanzförmigen lipophilen (fettlöslichen) Teil. Diese, bei Dr. Baumann SkinIdent aus Soja gewonnenen natürlichen Phospholipide, ordnen sich im wässrigen Medium bei entsprechender Energiezufuhr zu kugelförmigen Gebilden, den Liposomen, zusammen. Dies tun sie in der Weise, dass sich die lipophilen Enden der Phospholipide aneinander lagern und so eine Doppelmembran bilden, die an ihren beiden Außenseiten hydrophil und in ihrem Inneren lipophil ist. Daher ist auch das Innere und das Äußere eines Liposoms hydrophil und das Innere der Liposomenmembran lipophil. Somit kann ein Liposom sowohl wasserlösliche Wirkstoffe (z. B. wasserlösliche Vitamine, chemische Konservierungsmittel) im Innern des Liposoms als auch fettlösliche Substanzen (z. B. fettlösliche Vitamine, Parfümstoffe) in die Liposomenmembran aufnehmen und in die Haut transportieren. Bei Stoffen, die eine positive Wirkung auf die Haut haben, ist diese Transportfunktion der Liposome erwünscht und sehr zu begrüßen. Bei Substanzen aber, die häufig Allergien auslösen (Parfümstoffe, chemische Konservierungsmittel) und als körperfremde Stoffe Abwehrreaktionen des Immunsystems auslösen und daher nichts in der Haut zu suchen haben, ist dies als äußerst bedenklich einzustufen. Deshalb erfordert die Anwendung von Liposomen sowohl vom Hersteller als auch von der Kosmetikerin ein besonderes Verantwortungsbewusstsein und die Kenntnis der physiologischen Gegebenheiten. Andernfalls fügen wir dem Verbraucher Schaden zu. Aus diesem Grund stellt Dr. Baumann SkinIdent nur Liposomenpräparate ohne Parfümstoffe und ohne chemische Konservierungsmittel her.

Genau die gleichen Phospholipide, aus denen die Liposomenmembran aufgebaut ist, bilden auch die Wand der Hautzelle. Ebenso besteht die Interzellularsubstanz, also die Substanz, die sich zwischen den Hautzellen befindet, aus Phospholipiden, Ceramiden, Triglyceriden, freien Fettsäuren, Cholesterin und Wasser. Sind Hautzellen leicht beschädigt oder ist Interzellularsubstanz z. B. durch aggressive Reinigungsmaßnahmen verloren gegangen, so können Liposome die fehlenden Lipide perfekt ersetzen. Deshalb ist die Verbindung von Phospholipiden, Ceramiden und anderen hauteigenen Lipiden, wie in vielen DR. BAUMANN und SkinIdent Produkten verwirklicht, ideal. Schon daran kann man erkennen, dass Liposome eine ideale Hautpflege darstellen. Aufgrund ihres zellwandidentischen Aufbaus aus Phospholipiden ist eine ausgezeichnete Verträglichkeit gewährleistet. Denn wenn man Substanzen auf und in die Haut gibt, aus denen die Haut selbst aufgebaut ist, kann unter normalen Umständen keine allergische Reaktion entstehen. Deshalb sind Allergiefälle auf Liposomenpräparate nicht auf die ausgezeichnet verträglichen Liposome selbst zurückzuführen, sondern auf die Einschleusung allegieauslösender Substanzen durch Liposome, die nichts auf und erst recht nicht in der Haut zu suchen haben, wie z. B. Parfümstoffe und chemische Konservierungsmittel!

mehrschalige Liposome
Elektronenmikroskopische Aufnahme

Dr. Baumann SkinIdent verwendet mehrschalige Liposome, die nach unseren Untersuchungen wirksamer als herkömmliche einschalige Liposome sind. Bei mehrschaligen Liposomen sind mehrere unterschiedlich große Liposome ineinander verschachtelt, in der Art, dass sich um ein kleines Liposom ein etwas größeres legt und um diese beiden wieder ein noch etwas größeres, so dass am Schluss ca. 5–7, manchmal sogar 12 unterschiedlich große Liposome ineinander verschachtelt sind. Die Größe der verschiedenen Liposome bewegt sich zwischen ca. 20 und 300 nm. Da die Eindringtiefe der Liposome im direkten Verhältnis zu ihrer Größe steht – also je kleiner ein Liposom ist, um so größer ist die Eindringtiefe – können mehrschalige Liposome nach wissenschaftlichen Untersuchungen besonders gut in verschiedene Hautschichten eindringen. Allerdings hängt die Eindringtiefe der Liposome auch davon ab, ob die Phospholipide der Liposome aus gesättigten oder ungesättigten Fettsäuren aufgebaut sind. Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Liposome aus hoch ungesättigten Fettsäuren/Phospholipiden sehr gut in die Haut eindringen und Wirkstoffe transportieren können. Liposome mit gesättigten (hydrogeneted, hydrierten) Fettsäuren können dies nicht. Mehrschalige Liposome mit hochungesättigten Phospholipiden vermögen aktiv die Haut mit mehr Feuchtigkeit zu versorgen als jeder uns bekannte andere in der Kosmetik benutzte Wirkstoff. Wissenschaftliche Studien konnten nachweisen, dass mehrschalige Liposome aus ungesättigten Fettsäuren den Feuchtigkeitsgehalt der Haut innerhalb von nur 7 Tagen um fast 100 % zu steigern vermögen, wohingegen Liposome mit hydrophilen Phospholipiden keine Feuchtigkeitssteigerung bewirken, ja sogar nach einigen Untersuchungen eine Austrocknung der Haut bewirken können.

Fazit: Liposom ist nicht gleich Liposom. Es gibt viele verschieden Liposome mit unterschiedlich Eigenschaften und Qualitäten. Die Wirkung eines Liposoms ist somit immer abhängig von der Qualität der Phospholipide und der Konzentration des Liposoms im Produkt.

Mehrschalige Liposome mit hoch ungesättigten Phospholipiden stellen nach unseren wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammen mit anderen hautidentischen Lipiden und Vitaminen die ideale Hautpflege dar.