Dr. Baumann SkinIdent's Facebook Wall
Vorsicht Zecken - Mensch und Tier gefährdet! http://news.doccheck.com/de/newsle...
Vorsicht Zecken - Mensch und Tier gefährdet!

http://news.doccheck.com/de/newsletter/797/5659/?utm_source=DC-Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Newsletter-DE-DocCheck+News-2014-04-14&user=8d4516de0104b54d251c7e83859b18e3&n=797&d=28&chk=682a1a86eed0f7d42fabd393daaeaa4d


Der große Zecken-Guide - DocCheck News
news.doccheck.com
Die Zecke wurde einst zum gefährlichsten Tier gekürt, die Übertragung von Borreliose und FSME gehört zu ihrem Standardrepertoire. Der diesjährige milde Winter galt als extrem zeckenfreundlich - was hilft also gegen die kleinen Plagegeister?
Besonders für Jugendliche wichtig: Milch und Milchprodukte verursachen Akne! Mi...
Besonders für Jugendliche wichtig: Milch und Milchprodukte verursachen Akne!

Milchprodukte und Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index sind die führenden Ursachen von Akne. Die Studie wurde in der März-Ausgabe des Journal of the Academy of Nutrition and Dietetics veröffentlicht. Die Forscher untersuchten die Verbindung zwischen Akne und Ernährung und stellten fest, dass bestimmte Produkte, insbesondere Kuhmilch, bestimmte Hormone produzieren und stimulieren, die Akne verursachen. Der Fettgehalt der Milch scheint dabei keine Rolle zu spielen, da fettarme Milch sogar noch stärker Akne verursacht als Milch mit hohem Fettgehalt. Diese Studie unterstützt die Ergebnisse des Ärzteverbandes PCRM, der schon 2009 darauf hingewiesen hatte: www.pcrm.org/good-medicine/2009/spring/got-acne-review-links-dairy-to-skin-problems

Dr. Baumann SkinIdent weist schon seit Jahren auf diesen Zusammenhang immer wieder hin!

Referenz: Burris J, Rietkerk W, Woolf K. Acne: the role of medical nutrition therapy. J Acad Nutr Diet. 2013;113:416-430.


Got Acne? Review Links Dairy to Skin Problems
www.pcrm.org
A new scientific review co-authored by PCRM director of research policy Hope Ferdowsian, M.D., M.P.H., and PCRM president Neal Barnard, M.D., finds that eating a typical Western diet, especially dairy products, may be associated with acne.
Das Wichtigste über SkinIdent SkinIdent besteht ausschliesslich aus körper- bzw...
Das Wichtigste über SkinIdent

SkinIdent besteht ausschliesslich aus körper- bzw. hautidentischen Wirkstoffen und Vitaminen. Dies hat enorme Vorteile für die Verträglichkeit:

Allergien sind nach menschlichem Ermessen nahezu ausgeschlossen, weil Allergien durch körperfremde Stoffe verursacht werden Resultat: Bestmögliche Verträglichkeit.
Die Wirkung der hautidentischen Lipide im Zusammenspiel mit den Vitaminen ist optimal. Die Wirkung der Vitamine E und A ist durch wissenschaftliche Studien eindrucksvoll nachgewiesen. Vitamin E ist ein hochwirksames Hautschutzvitamin und Vitamin A ein effektives Hautregenerationsvitamin. Anti-Aging bedeutet, dass die Haut bestmöglich geschützt und regeneriert wird. Daher können wir mittels dieser Vitamine einen optimalen Anti-Aging-Effekt erzielen. Die Vitamine werden mittels mehrschaliger Liposome zudem in tiefere Hautschichten transportiert, so dass die Vitamine auch dort ankommen, wo sie wirken sollen. Die mehrschaligen Liposome versorgen die Haut zusätzlich optimal mit Feuchtigkeit Resultat: Bestmögliche Wirkung.

So wird auch leicht verständlich, warum sich das Hautbild schon nach nur 3-wöchiger-Anwendung von SkinIdent sichtbar und deutlich verbessert.

SkinIdent ist echtes, wirkliches Anti-Aging: Die Haut wird optimal regeneriert und geschützt und durch mehrschalige Liposome in einen frischen, revitalisierten Zustand versetzt. Dies ist sichtbar und spürbar!

In dieser Qualität (ausschliessliche Verwendung von körper- bzw. hautidentischen Substanzen und Vitaminen) ist SkinIdent weltweit die einzige Hautpflegelinie.

Ökotest hat die SkinIdent Vitamin Cream in der Ausgabe 08.04 mit sehr gut bewertet.

Dermatologische Fakten, die zur Entwicklung von SkinIdent führten • Nur körperf...
Dermatologische Fakten, die zur Entwicklung von SkinIdent führten

Nur körperfremde Stoffe lösen Allergien der Haut aus.

Körpereigene Stoffe lösen keine Allergien aus (Ausnahme: seltene Autoimmunkrankheiten).

Allergien nehmen ständig zu und stellen daher ein Problem dar.

Die herausragende Anti-Aging-Wirkung von Vitaminen ist durch wissenschaftliche Studien gut dokumentiert.

Mehrschalige Liposome transportieren die Vitamine auch in tiefe Hautschichten, wo diese optimal wirken können.

Resultat: SkinIdent ist der Glücksfall, bei dem sich bestmögliche Verträglichkeit mit bestmöglicher Wirkung verbinden. Mit anderen Worten: Die perfekte Hautpflege ist erreicht!

Wie sehen sinnvolle Strategien zur Vermeidung von Allergien durch Kosmetika aus?...
Wie sehen sinnvolle Strategien zur Vermeidung von Allergien durch Kosmetika aus?

Sehr gute Strategie:

- Die Produkte bestehen aus möglichst vielen körpereigenen = körperidentischen Inhaltsstoffen.

- Alle weiteren körperfremden Inhaltsstoffe sind laut dermatologischer Einordnung sehr gut verträglich.

- Verzicht auf häufige Allergieauslöser wie Parfüm, Duftstoffe, Konservierungsmittel usw.

Praktische Realisation: Die klassische DR. BAUMANN Linie mit Ausnahme einzelner weniger Produkte, die ätherische Öle enthalten.

Optimale Strategie: Die Produkte bestehen ausschliesslich aus körpereigenen = körperidentischen Inhaltsstoffen und Vitaminen, da das Immunsystem unter normalen Bedingungen nicht gegen den eigenen Körper vorgeht.

Praktische Realisation: SkinIdent Linie.
Der Sommer und die Sonne stehen vor der Tür - was solle man beachten? Die Sonne...
Der Sommer und die Sonne stehen vor der Tür - was solle man beachten?

Die Sonnenbestrahlung hat für den Menschen eine lebenswichtige Bedeutung. So wird durch UV-Bestrahlung in der Haut Vitamin D synthetisiert, welches für die Resorption von Calcium aus dem Darm und damit für ein normales Knochenwachstum wichtig ist. Auch scheint Sonnenlicht einen positiven Einfluss auf unsere Stimmung, unseren Hormonhaushalt und andere positive Effekte zu haben. Aber wir sollten uns von den positiven Wirkungen des Sonnenlichts nicht dazu verleiten lassen, die Exposition gegenüber UV-Strahlung zu übertreiben. Denn wie Paracelsus schon erkannte, macht die Dosis das Gift! Bei zu hoher Strahlendosis haben Sonnenlicht und besonders Solarium negative Wirkungen auf unsere Haut. Dies gilt sowohl für die UV-C-Strahlung (250-280 nm), die UV-B-Strahlung (280-315 nm) als auch die UV-A-Strahlung (315-400 nm). Übertreiben wir die Bestrahlung nicht, so ist unsere Haut unter normalen Umständen durch körpereigene Schutz- und Reparatursysteme in der Lage, viele Schäden entweder zu vermeiden oder zu reparieren. Wichtig in diesem Zusammenhang ist allerdings auch ein intaktes Immunsystem, worauf unsere Lebensweise und Ernährung nachhaltig Einfluss nehmen. Erst wenn durch zu starke UV-Bestrahlung (Warn- und Schädigungszeichen Sonnenbrand!) die Reparaturmechanismen überfordert werden, kommt es zu ernsthaften und folgenreichen Schäden an der Haut. Dabei sind vorzeitige Hautalterung mit verstärkter Faltenbildung noch die harmlosesten Folgen. Viel schlimmer sind die Schäden an der DNA des Zellkerns, wodurch die Erbinformationen verändert werden und Zellen unkontrolliert zu wuchern beginnen, also einen Tumor bilden. Besonders bösartig ist der sog. Schwarze Krebs, das Melanom, das durch eine Vermehrung der bösartig veränderten Melanozyten entsteht und schnell Tochtergeschwülste im übrigen Körper bildet. Gerade hier kommt es auf eine Vermeidung von Risiken, wie z.B. übermässige UV-Bestrahlung, Sonnenbrand und auf eine Früherkennung des sich entwickelnden Melanoms an, weil sonst keinerlei Überlebenschancen bestehen.

Eine besondere Verantwortung der KosmetikerInnen besteht darin, ihre Kundin beim geringsten Verdacht auf eine bösartige Hautveränderung sofort zum Dermatologen zu schicken. Verdächtig hinsichtlich eines Melanoms sind alle pigmentierten Hautanomalien, die sich schnell vergrössern, einen unregelmässigen Rand haben, entzündlich verändert sind, leicht anfangen zu bluten, eine unebene Oberfläche haben, dunkel oder unregelmässig pigmentiert sind. Dr. Baumann SkinIdent bietet seinen KosmetikerInnen dermatologische Seminare an, in denen es nicht nur um die Früherkennung von Hautkrebs geht, sondern auch um andere für die kosmetische Praxis relevante dermatologische Erkrankungen und die fachlich richtige begleitende Pflege bei bestimmten Problemhäuten. Jeder Sonnenbrand ist unter allen Umständen zu vermeiden, denn diese Schäden werden in der Haut gespeichert und können nicht mehr rückgängig gemacht werden. So gilt es heute als sicher, dass häufige Sonnenbrände im Kindesalter für Melanome im späteren Leben verantwortlich sind. Einen wichtigen Schutz in dieser Hinsicht bietet das Hautschutzvitamin E, wobei natürliches Vitamin E sogar die Anzahl der Sonnenbrandzellen deutlich zu verringern vermag. Dieses Hautschutzvitamin sollte äusserlich durch gute Hautpflege- und Sonnenschutzpräparate zugeführt werden.

Anorganische Pigmente wie z.B. die natürlichen Minerale Zinkoxid und Titandioxid haben den Vorteil, dass sie einen effektiven UV-Schutz bieten und eine ausgezeichnete Verträglichkeit besitzen. Die Dr. Baumann SkinIdent Forschung hat aus diesen Erkenntnissen eine neue verbesserte Generation von Sonnenschutzprodukten mit verbesserter Verträglichkeit und verbesserter Schutzwirkung ohne chemische Lichtschutzfilter entwickelt. Die verbesserte Verträglichkeit beruht besonders auch auf einem Verzicht der Substanzen, die mit einer erhöhten Rate an Allergien behaftet sind, wie Parfümstoffe und chemische Konservierungsmittel. Zu beachten ist allerdings, dass mineralische Pigmente gut beim Auftragen auf die Haut verteilt werden müssen, weil sie sonst leicht auf der Haut weisseln, also einen weisslichen Schimmer hinterlassen.

In der SkinIdent Linie steht zudem ein Sonnenschutzpräparat zur Verfügung, welches ohne chemische Lichtschutzfilter und ohne mineralische Lichtschutzpigmente allein auf der Basis von Vitaminen einen Lichtschutzfaktor von über 6 gewährleistet. Ein sehr angenehmes Produkt, das wie eine Body Lotion aufzutragen ist und ein wunderbares Hautgefühl hinterlässt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass uneingeschränkt Vitamin D in der Haut gebildet wird. Bei chemischen Lichtschutzfiltern und bei mineralischen Pigmenten wird hingegen mit zunehmendem Lichtschutzfaktor immer weniger Vitamin D in der Haut gebildet.

Diese nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft konzipierten Sonnenschutzpräparate schaffen zusammen mit einem vernünftigen Umgang mit Sonnenlicht (und Solarium) die Voraussetzungen dafür, dass wir Sonne und leicht gebräunte Haut ohne Angst geniessen können.

Dr. Baumann SkinIdent Kosmetikerin Susanne Brock im Fernsehen bei SPIEGEL TV ht...
Dr. Baumann SkinIdent Kosmetikerin Susanne Brock im Fernsehen bei SPIEGEL TV

http://www.spiegel.tv/filme/veganes-leben/


Veganes Leben
www.spiegel.tv
Die vergane Bewegung ist in den vergangenen Jahren schnell vorangeschritten. Billig ist das pflanzliche Leben nicht. Und ob es wirklich gesund ist, ist auch fraglich.
Sauerstoff in der Kosmetik Bekanntlich werden Sauerstoffcremes und Inhalationen...
Sauerstoff in der Kosmetik

Bekanntlich werden Sauerstoffcremes und Inhalationen von Sauerstoff in der Kosmetik immer noch angeboten. Damit Sie darüber informiert sind, warum die Dr. Baumann SkinIdent keinen Sauerstoff in ihren Produkten anbietet, stellen wir hier kurz dieses Themengebiet dar:

Bei der Verwendung von Sauerstoff in kosmetischen Produkten wird ausgenutzt, dass der Verbraucher Sauerstoff auch in erhöhter Konzentration als positiv ansieht. Die Haut und der Organismus werden aber mit der von den Zellen benötigten Sauerstoffmenge via Lunge und Blutkreislauf bestens versorgt, ohne dass eine zusätzliche Versorgung über Sauerstoffcremes oder Sauerstoffinhalationen nötig wäre. Sauerstoffinhalationen gehören in den Bereich der Notfallmedizin, wenn aufgrund krankhafter Veränderungen eine genügend hohe Sauerstoffkonzentration im Blut zur Versorgung der Körperzellen nicht mehr gewährleistet ist.

Obwohl es aus unser Sicht zweifelhaft ist, ob über Sauerstoffcremes bedeutende Mengen an O2 an die Haut abgegeben werden kann, wäre die behauptete, um 100% gesteigerte Sauerstoffkonzentration, für eine normale gesunde Haut gar nicht wünschenswert, ja sogar schädlich. Denn der Blick in ein Physiologiebuch zeigt uns sofort, dass es nicht auf eine möglichst grosse Menge Sauerstoff für den Organismus und die Haut ankommt, sondern auf die richtige Konzentration, die eh schon durch die Blutversorgung der Haut sichergestellt wird. Der Blick ins medizinische Lehrbuch zeigt weiter: Ein Zuviel an Sauerstoff wirkt toxisch (giftig) auf die Zellenzyme, so dass die Zelle und ihre Funktionen geschädigt würden. Das kann aber nicht Aufgabe einer kosmetischen Creme sein. Da bisher keine Schäden durch Sauerstoffcremes aufgetreten sind, schliessen wir daraus, dass mit diesen Cremes keine nennenswert erhöhte Sauerstoffversorgung verbunden sein kann. Für die angebliche Einschleusung von Sauerstoff in die Haut sind fluorierte Kohlenwasserstoffe als Lösungsmittel notwendig, deren Metabolismus bis dato noch nicht aufgeklärt ist. Aus diesem Grund sind fluorierte Kohlenwasserstoffe aus der Medizin verbannt worden!

Ein wichtiger Beitrag zur Aufklärung der fachlich Interessierten ist der Artikel von Prof. Dr. med. Rolf Zander vom Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Universität Mainz im KI-Magazin 7/98, Seite 94-97, mit der Überschrift Sauerstoffmangel der Haut gibt es nicht. Prof. Dr. Zander ist einer der renommiertesten Experten auf dem Gebiet der Sauerstoffphysiologie und schreibt u.a. in diesem Fachartikel (Zitate):

Wenn die Kosmetik jetzt unter Berufung auf die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie von Manfred von Ardenne oder die Sauerstoff-Inhalationszentren, die sich grosser Beliebtheit erfreuen eine Sauerstoff-Kosmetik empfohlen wird, dann kann nur die früher auch im Deutschen Ärzteblatt publizierte Bewertung wiederholt werden, nämlich Unsinn.

In den letzten Jahrzehnten haben sich Hunderte von Veröffentlichungen mit den giftigen Nebenwirkungen von O2 beschäftigt. Auf einen Nenner gebracht ist 100% O2 ein starkes Oxidationsmittel, das oxidierbare Lipide der Lunge und des Gehirns bereits nach 24 Stunden Applikation erheblich schädigt. Zudem konnte für jedes Organ nachgewiesen werden, dass direkt nach Zufuhr von 100% O2 über die Lunge die Organdurchblutung um 10 bis 15% abnimmt (so, als wollten sich die Organe vor dem Oxidationsmittel O2 schützen). Dies gilt auch für die Haut.

Erst nach Jahren der Therapie mit 100% O2 bei frühgeborenen Kindern konnte die Medizin das Phänomen der retrolentalen Fibroblasie erkennen, eines krankhaften Gefässwachstums der Netzhaut mit der Folge der Erblindung dieser Kinder. Bleibt zu hoffen, dass der Kosmetik derartige Erfahrungen erspart bleiben.

Fazit: Der Nutzen von Sauerstoff in der Kosmetik ist mehr als fraglich. Dem stehen gesundheitlich erhebliche Risiken gegenüber. Somit verbietet sich verständlicherweise der Einsatz von Sauerstoff für Dr. Baumann SkinIdent.

Auch die Auswahl der richtigen Öle ist für den Erfolg der Hautpflege von grosser...
Auch die Auswahl der richtigen Öle ist für den Erfolg der Hautpflege von grosser Bedeutung, denn Mineralöle (Paraffine, Erdöle) sind zwar erheblich billiger, erzeugen aber nicht das gleiche schöne Hautgefühl wie pflanzliche Naturöle und, was noch wichtiger ist, sie enthalten nicht die wertvollen Wirkstoffe (z.B. Vitamine) wie Pflanzenöle. Mineralöle sind zwar im Vergleich zu den wertvollen Pflanzenölen ein relativ billiger Rohstoff, das grösste Problem der Mineralöle ist allerdings, dass sie insbesondere in höheren Konzentrationen einen undurchlässigen Film (Okklusiveffekt) auf der Haut bilden. Untersuchungen der Dermatologischen Universitätsklinik Kopenhagen konnten zeigen, dass durch Mineralöle in höheren Konzentrationen die hauteigene Lipidbarriere zurückgedrängt werden kann, was beim Absetzen des Präparates zu einem Wasserverlust der Haut führen kann, der dann auch für die nachfolgend trockene, rissige und schuppige Haut verantwortlich ist. Dieser Effekt kann erfahrungsgemäss auch in seltenen Fällen dann auftreten, wenn die billigen Mineralöle durch wertvollste Pflanzenöle ersetzt werden (= positive Umstimmungsreaktion mit anschliessender Hautverbesserung). Hauteigene Lipide wie Phospholipide und Ceramide sorgen dafür, dass sich die körpereigene Lipidbarriere wieder aufbauen und regenerieren kann. Dies dauert aber eine geraume Zeit (in der Regel 2-6 Wochen), in der die Haut noch trocken und rau sein kann oder sonstige Hautprobleme sichtbar werden. Wenn Sie also von einem mineralölhaltigen Präparat zu einem Produkt mit pflanzlichen Naturölen und hauteigenen Lipiden wechseln, so sind für die eventuell nachfolgend auftretende Rauigkeit und Trockenheit der Haut nicht die wertvollen pflanzlichen Naturöle und hauteigenen Lipide verantwortlich, sondern die vorher applizierten billigen Mineralöle!

Parabene verstärken die Hautalterung - laut einer Untersuchung der Universität K...
Parabene verstärken die Hautalterung - laut einer Untersuchung der Universität Kyoto um das 3-fache

Methylparaben ist ein Konservierungsstoff, der in Kosmetika weit verbreitet ist. Er ist schätzungsweise in ca. 80-90% aller Kosmetika enthalten. Methylparaben fördert den Alterungsprozess der Hautzellen, wenn er UV-Strahlung ausgesetzt ist und führt zur Bildung von Falten sowie Altersflecken, stellten Forscher aus Japan in einer Untersuchung fest.

Methylparaben ist der am häufigsten verwendete Konservierungsstoff in Kosmetikprodukten. Sie finden ihn in Cremes, Pudern, Lotionen und Reinigungsmilch aufgrund seiner guten antibakteriellen Eigenschaften. Ironischerweise werde der Wirkstoff auch in Produkten eingesetzt, die die Folgen von UV-Strahlung auf die Haut reduzieren sollen, sagten die Forscher.

Ich glaube, dass die Menschen starke und direkte Sonneneinstrahlung meiden sollten, wenn sie Produkte verwenden, die Methylparaben beinhalten, sagte Professor Toshikazu Yoshikawa, der das Team der Forscher an der Kyoto Prefectural University of Medicine leitete.

Professor Yoshikawas Team führte die Untersuchung mit dem Ziel durch, alle Nebeneffekte des Wirkstoffs, die bisher unter staatlichen Standards als sicher galten, bei normalem Einsatz zu ermitteln. Die Forscher fügten Hautzellen Methylparaben in einer Konzentration ähnlich dem Einsatz in Kosmetika zu. Die Hautzellen wurden dann etwa 30 mJ pro Quadratzentimeter ultravioletter Strahlung ausgesetzt; dies entspricht ungefähr dem durchschnittlichen Wert an einem Sommertag.

Etwa 19% der Hautzellen starben ab die Absterberate bei Hautzellen ohne Methylparaben lag dagegen nur bei 6%, so Professor Yoshikawa.

Der Wert von Lipid-Peroxid, der treibenden Kraft hinter dem Alterungsprozess, bei den Hautzellen, die Methylparaben zugeführt bekamen, war etwa drei Mal höher, als bei den unbehandelten Hautzellen. Lipid-Peroxid wird in oxidierten Zellen gebildet, wenn diese ultravioletten Licht ausgesetzt werden.

Die Ergebnisse belegen, dass Methylparaben, wenn es UV-Strahlung ausgesetzt wird, den Alterungsprozess der Haut beschleunigt, sagte Professor Yoshikawa abschließend.

Allerdings ist es kaum möglich, Sonneneinstrahlung völlig zu meiden. Zudem wäre eine Meidung von UV-Strahlung mit gesundheitlich sehr negativen Konsequenzen verbunden, da ohne UV-Licht kein Vitamin D in der Haut gebildet wird. Die enorme Bedeutung von Vitamin D für die Knochenfestigkeit, Krebsschutz und das allgemeine Wohlbefinden ist bekannt und durch wissenschaftliche Studien belegt.

Quelle: Asahi Shimbun

Kunden berichten über ihre Erfahrungen Frau J. aus Heiden schrieb: "Im Winter...
Kunden berichten über ihre Erfahrungen

Frau J. aus Heiden schrieb:

"Im Winter letzten Jahres hatte ich sehr große Probleme mit meiner Haut; insbesondere im Gesicht, wo diese nicht nur stark gereizt und gerötet war, sondern sich vor allem nach dem Duschen förmlich abblätterte, obwohl ich dabei das Gesicht immer ganz bewusst aussparte.

Ich probierte eine Reihe Sensitiv-Cremes und rein pflanzliche Körperöle aus, doch das Ergebnis war immer dasselbe: es wurde zusehends schlimmer; verbunden mit einem Gefühl, als würde es mir die Gesichtshaut wegätzen. Bei einem Besuch bei Frau Breil empfahl diese mir die SkinIdent-Serie von Dr. Baumann.

Und obwohl ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen äußerst verzweifelt und skeptisch war und auch anfänglich noch ein leichtes Brennen nach dem Auftragen zu spüren schien, zeigte sich doch nach wenigen Tagen bereits in der 1. Woche eine enorme Besserung. Seitdem benutze ich diese Serie tagtäglich. Alle Schwierigkeiten haben sich im Laufe der Zeit komplett verloren, so dass ich diese Produkte nur weiterempfehlen kann; insbesondere bei einer wie von mir oben beschriebenen Problemhaut."
Die Produktion der Dr. Baumann SkinIdent erfolgt Deutschland. Das waldreiche Geb...
Die Produktion der Dr. Baumann SkinIdent erfolgt Deutschland. Das waldreiche Gebiet ist durch seine Wasserqualität bekannt, weshalb in diesem Teil Deutschlands auch viele Brauereien zu finden sind. Im Bild sehen Sie Werk I und Werk II in Siegen. Das Forschungslabor und das Seminarhotel von Dr. Baumann SkinIdent befinden sich in der Schweiz am Bodensee.

Gibt es eine optimale Hautpflege? in allen dermatologischen Lehrbüchern finden...
Gibt es eine optimale Hautpflege?

in allen dermatologischen Lehrbüchern finden Sie die medizinische Tatsache, dass Allergien durch körperfremde Substanzen ausgelöst werden und dass Allergien an der Haut zu den häufigsten dermatologischen Erkrankungen gehören.

Gehört es deshalb nicht zu den vornehmsten Aufgaben der kosmetischen Hautpflege, die Haut gesund zu erhalten und sie vor Allergien zu schützen? Sollte Hautpflege nicht auch immer Gesundheitspflege sein?

Was würden Sie dazu sagen, wenn es eine Kosmetikserie ohne körperfremde Inhaltsstoffe geben würde und dadurch Allergien nach menschlichen Ermessen nicht mehr auftreten könnten?

Was würden Sie weiterhin dazu sagen, wenn genau diese Hautpflegelinie durch spezielle hautidentische Wirkstoffe und Vitamine auch optimal Feuchtigkeit spendet, optimal schützt, optimal regeneriert, also einen echten Anti-Aging-Effekt bietet?

Die gute Nachricht:
Eine solche Hautpflegelinie existiert bereits: SkinIdent. Weltweit die einzige Hautpflegelinie, die ausschliesslich körper- bzw. hautidentischen Wirkstoffe und Vitamine enthält.

Die schlechte Nachricht:
Es erfordert ein wenig "Köpfchen", um die dramatischen dermatologischen und gesundheitlichen Vorteil zu verstehen.
Täglich sind unsere Haut und unsere Gesundheit Gefahren ausgesetzt. Aber was wär...
Täglich sind unsere Haut und unsere Gesundheit Gefahren ausgesetzt. Aber was wäre, wenn eine große Gefahr für unsere Gesundheit noch weitestgehend unbemerkt geblieben ist?

http://www.youtube.com/watch?v=rYzAcRRSG6c



DR. BAUMANN Video
www.youtube.com
Täglich ist unsere Gesundheit Gefahren ausgesetzt. Aber was wäre, wenn eine große Gefahr für unsere Gesundheit noch weitestgehend unbemerkt geblieben ist? Wi...
Was ist wirklich gesund für die Haut? http://www.youtube.com/watch?v=FGaqVS5RCS0
Was ist wirklich gesund für die Haut?

http://www.youtube.com/watch?v=FGaqVS5RCS0


Bionome Schönheitspflege
www.youtube.com
Ein Hautpflegeprodukt muss gesund sein. Der Begriff Naturkosmetik garantiert aber nicht, dass ein Pflegeprodukt eventuell nicht doch dem Körper und der Haut ...
Erinnern Sie sich noch unsere TV-Werbung? http://www.youtube.com/watch?v=16hW3f...
Erinnern Sie sich noch unsere TV-Werbung?

http://www.youtube.com/watch?v=16hW3fLCIyM


Dr. Baumann TV-Werbung
www.youtube.com
Gibt es eigentlich eine Hautpflege ohne Parfümstoffe? Ohne Konservierungsstoffe? Ohne Inhaltsstoffe getöteter Tiere? Ja es gibt sie, SkinIdent von DR. BAUMAN...
Wie man Allergien vermeidet http://www.youtube.com/watch?v=oKRGgHV-ym8
Wie man Allergien vermeidet

http://www.youtube.com/watch?v=oKRGgHV-ym8


Wie man Allergien vermeidet
www.youtube.com
In Deutschland leidet etwa jeder fünfte Einwohner unter einer allergischen Erkrankung. Die Haut ist naturgemäß den direkten Kontakt mit allergieauslösenden S...
Wann ist Hautpflege gesund? http://www.youtube.com/watch?v=rYzAcRRSG6c
Wann ist Hautpflege gesund?

http://www.youtube.com/watch?v=rYzAcRRSG6c


DR. BAUMANN Video
www.youtube.com
Täglich ist unsere Gesundheit Gefahren ausgesetzt. Aber was wäre, wenn eine große Gefahr für unsere Gesundheit noch weitestgehend unbemerkt geblieben ist? Wi...
Wo sind Dr. Baumann SkinIdent Produkte erhältlich? Dr. Baumann SkinIdent Produk...
Wo sind Dr. Baumann SkinIdent Produkte erhältlich?

Dr. Baumann SkinIdent Produkte werden nur über Kosmetikinstitute angeboten, denn wir möchten, dass Sie durch eine exzellente Beratung und Betreuung optimale Ergebnisse in der Hautpflege erreichen.

Wenn Sie als Endkunde unsere Produkte kennenlernen und erwerben möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns telefonisch, per Fax oder e-Mail. Wir suchen dann für Sie ein exklusives Kosmetikinstitut in Ihrer Nähe. Deshalb bitten wir Sie, uns Ihre vollständige Anschrift mit Telefonnummer mitzuteilen. Ein Kosmetikinstitut in Ihrer Nähe wird sich dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Selbstverständlich können Sie bei den Dr. Baumann SkinIdent Kosmetikinstituten auch ohne Behandlung Produkte für Ihre Heimpflege erwerben.

DR. BAUMANN COSMETIC GmbH / SkinIdent GmBH
In der Kohlenbach 27
D-57080 SIEGEN
Telefon: +49 (0) 271 384779-0
Telefax: +49 (0) 271 384779-79
E-Mail für Informationen: info@dr-baumann.com

SkinIdent AG
Steinhaabe 5
CH-8807 Freienbach
Telefon: +41 (0) 71 84458-00
Telefax: +41 (0) 71 84458-09
E-Mail für Informationen: info@dr-baumann.com

Zwischen 8 und 18 Uhr ist das freundliche Dr. Baumann SkinIdent Team immer für Sie da.
Produkte Umweltschutz Wissenwertes Dr. Baumann TV Philosophie
Großhändler werden Partner werden